Skip to main content

Themenwelt

Sardinien

Gezielt suchen, finden, Gruppen begeistern

Hier stellen wir Ihnen die ausgewählten Schön Touristik-Reisewelten von „Besonders schön“ bis „Schön thematisch“ vor. Die fünf Rubriken unterstützen Sie beim Suchen und Finden der Reisen, die wie gemacht für den Geschmack Ihrer Gäste sind.

SchönKlassisch

Damit machen Sie alles richtig!

„SCHÖN KLASSISCH“ bietet zeitlose Klassiker, die immer wieder eine Reise wert sind. Die bewährten Standards sind gleichermaßen unkompliziert wie anspruchsvoll und bleiben immer im Trend. Glückliche Kunden sind Ihnen sicher.

Freuen Sie sich auf das katalanisch angehauchte Seebad Alghero. Die von Genuesern gegründete Stadt hielt lange den spanischen Eroberern stand und wurde als letzte sardische Stadt eingenommen. Noch heute spürt man den spanischen Einfluss im Baustil, aber auch in zweisprachigen Straßennamen und viele Einwohner bevorzugen noch heute im Gespräch die katalanische Sprache. Sie unternehmen einen Stadtrundgang und lernen die herrliche Altstadt mit der Kathedrale und der gotischkatalanischen Kirche San Francesco kennen, dessen charakteristischer, sechseckiger Glockenturm das Wahrzeichen Algheros ist. Ihre Stadterkundung endet in einer Skybar, wo Sie bei einem Drink und kleinen Imbiss noch einmal das atemberaubende Panorama über die Altstadt, das Meer bis zum Capo Caccia genießen.

Das antike Castel Doria überrascht die Besucher, die von der Küstenstraße kommen, mit dem außerordentlichen Ausblick auf die am Felsen gebauten Häuser, über denen die Hochburg der Doria thront. Herrlich ist der Besuch der Altstadt mit der Schönheit der engen Gassen, die zum Meer führen und den charakteristischen kleinen Geschäften. Dieser zauberhafte Ort wird Sie begeistern! Natürlich besuchen Sie auch das Wahrzeichen der Stadt, den „steinernen Elefanten“ vor den Toren der Stadt. Anschließend verlassen Sie die Küste und fahren ins grüne Herz der Gallura, wo sich inmitten knorriger Stein- und Korkeichenwälder unverfälschte, charmante Dörfern befinden. In Aggius besuchen Sie das sehenswerte Volkskundemuseum, wo Sie Interessantes über handwerkliche sardische Traditionen erfahren.

Dieser Ausflug führt Sie ins „Barbarenland“, in die Barbagia, die Welt der Hirten und Schäfer. Die Provinzhauptstadt Nuoro, das „Tor zur Barbagia“, war einst Zentrum des kulturellen Lebens. Interessant ist ein Besuch im Ethnografischen Museum mit goldenen Schmuckstücken, bunten Trachten und schaurigen Karnevalsmasken. Anschließend fahren Sie weiter in die ehemalige „Banditenhochburg“ Orgosolo. Bei einem Bummel durch die Straßen können Sie die prächtigen Wandmalereien an Häusern und Fassaden bewundern. Danach fahren Sie zum Supramonte, wo Sie ein geselliges Hirtenessen mit gegrilltem Spanferkel, Wein und Pecorinokäse erwartet und inseltypischer Folkloregesang zum Abschied.

Heute erkunden Sie Cagliari, die quirlige Inselhauptstadt. Zunächst tauchen Sie in das quirlige Treiben des bunten Wochenmarktes San Benedetto ein, wo die Händler lautstark Ihre Waren anbieten: überbordende Köstlichkeiten aus Neptuns Reich, ausladende Stände mit einheimischem Obst und Gemüse, köstliche Weine und typische Käsesorten. Anschließend geht es hinein ins Altstadtleben: Die malerische Altstadt fasziniert mit dem Castello-Viertel und der Kathedrale Santa Maria, beeindruckend auch die Zitadelle und ein Blick von der Terazza Umberto über den Golf von Cagliari. Zudem befinden sich in Cagliari die wichtigsten Museen der Insel.

Die „Costa Smeralda“ bietet alles, was das Herz begehrt: kleine verträumte, von Granitfelsen umrahmte Badebuchten mit goldfarbenem Sand, dunkelgrüne Macchia, kleine Dörfer und kristallklares Meerwasser mit blauen, türkisen und grünen Reflexen. Kein Wunder, dass sich Aga Khan sofort in diesen Küstenstreifen verliebte und ihn entwickelte. Hauptort der Smaragdküste ist Porto Cervo, ein bekannter Treffpunkt des internationalen Jet-Sets mit mediterranen Häusern, kleiner Piazza, vornehmen Boutiquen und natürlich einem eleganten Jachthafen. Zu Fuß geht es zur Kirche Stella Maris, wo sich eine Madonna von El Greco befindet, dann fahren Sie zum Capo d’Orso. Rund 20 Minuten dauert der Weg zu Fuß hinauf zum bekannten Bärenfelsen, einem einzigartigen Granitblock in Form eines Bären.

BesondersSchön

Individuelle Momente genießen

„BESONDERS SCHÖN“ steht für einzigartige Reisen mit vielen authentischen Erlebnissen, ob Premium-Hotel, Feste und Traditionen oder ein origineller Ausflug – hier stimmt einfach alles. Begeisterte Kunden kommen gerne wieder.

Von Alghero fahren Sie mit dem Boot zum Capo Caccia, einer Landzunge mit einem 150 m hohen weißen Kalkfelsen, der im Innern eine „Zauberwelt Neptuns“ beherbergt. Die Neptunsgrotte ist die sehenswerteste Tropfsteinhöhle des gesamten Mittelmeerraumes. Gleich in der Eingangshalle glitzert das Wasser des Salzwassersees La Mamora und im geheimnisvollen Höhlenlabyrinth beeindrucken enorm hohe Säle, wie der Ruinen- oder der Orgelsaal, mit wunderbaren Stalagmiten und Stalaktiten. Rund 500 Meter sind derzeit zu besichtigen.

In Palau setzt der Bus per Fähre (20 Min.) zum Insel-Archipel La Maddalena über. Der Archipel umfasst 23 nennenswerte Inseln und Inselchen und steht unter Naturschutz, damit eines der letzten intakten Gebiete des Mittelmeers erhalten bleibt. Das smaragdgrüne Meer lässt einen glauben, man sei in einem tropischen Paradies. Nach einem Bummel durch die stimmungsvolle Altstadt mit seinen verwinkelten Gassen und verwitterten Palazzifassaden fahren Sie über einen Damm und erreichen Sie die von einem grünen Gürtel aus Pinienwäldern umgebene Nachbarinsel Caprera. Hier duftet es angenehm nach Zistrosen, Oleander, Myrte und Rosmarin. Berühmt wurde die Insel durch Guiseppe Garibaldi, den charismatischen Freiheitskämpfer Italiens, der hier seinen Alterssitz hatte. Nach der Mittagspause geht es auf einer der schönsten Panoramastrassen Europas einmal um die Insel Maddalena herum und anschließend fahren Sie mit der Fähre zurück nach Palau.

Die ganze Stadt ist schon aufgeregt und voller Vorfreude auf die Karfreitagsprozession. In Alghero wird bei der Karfreitags-Prozession das Leiden und Sterben Christi mit viel zeremoniellem Prunk begonnen. Die Feier startet am frühen Abend, entsprechend wird es heute etwas später... So traurig und schmerzvoll die Feier vom Leiden und Sterben Christi am Abend des Karfreitags begangen wird, so prachtvoll und fröhlich geht es bei der Auferstehungsmesse und der „Incontru-Prozession“ am Ostersonntag zu. Bereits am Vormittag starten die Feierlichkeiten, die Prozession in Alghero ist besonders schön.

Höhepunkt Ihrer Reise ist das bekannte Fest „Cavalcata Sarda“ in Sassari. Hoch zu Ross, in blumengeschmückten Kutschen oder zu Fuß bewegen sich die herausgeputzten Trachtengruppen in einer langen Prozession durch die Straßen der Stadt. Nachmittags begeistern atemberaubende, akrobatische Reitvorführungen Tausende von Zuschauern. So haben Sie Sardinien noch nie gesehen!

Über 40 km an 4 Tagen legt die Prozession zu Ehren des Heiligen Efisius zurück. Sie führt von Cagliari nach Pula und ist das bekannteste, größte und populärste Fest Sardiniens. Aus allen Dörfern strömen die Menschen zu der Wallfahrt, begleitet von traditioneller Musik sowie den schönsten und farbenprächtigsten Trachten der Insel. Die Stadt ist stolz herausgeputzt, buntgeschmückte Ochsenkarren rattern durch die Straßen und Blütenblätter säumen den Weg der Märtyrerstatue – dieses Fest und Sardiniens Süden werden Sie nicht vergessen!

SchönThematisch

Für Sie
maßgeschneidert

„SCHÖN THEMATISCH“ eignet sich für Gruppen, die ein gemeinsames Hobby haben oder ihrer Reise einen besonderen Fokus geben möchten. Ob Studien-, Wein- oder Fachreise – für inspirierte Kunden machen wir (fast) alles möglich.

Planen Sie mit uns Ihren kulinarischen Streifzug durch Sardinien: Die sardische Küche verwöhnt Sie mit einfachen bodenständigen, aber raffinierten Gerichten ebenso wie mit vorzüglichen mediterranen Fischspezialitäten. Daneben genießen Sie die ausgezeichneten sardischen Weine und kleine Leckereien „am Wegesrand“.

Fahrt ins Tal der Nuraghen. Hier besichtigen Sie die Nuraghe Santu Antine. Die aus tonnenschweren Steinblöcken errichteten Megalithbauten der Nuragher gibt es nur auf Sardinien. Santu Antine ist eine der größten Nuragher-Burgen. Danach fahren Sie zur Felsennekropole Sant’ Andrea Priu. Auf Felsmalereien findet man christliche Motive. Anschließend Fahrt nach Süden, wo Sie erneut auf den Spuren der Siedler aus der Bronzezeit wandeln: Das Brunnenheiligtum Santa Cristina befindet sich in einem grünen Olivenhain und gilt als das schönste Brunnenheiligtum der Insel.

Unsere landwirtschaftlichen Fachreisen richten sich an Landfrauen, Bauernverbände, Maschinenringe und bieten einen breiten Querschnitt: erfolgreiche Schafzüchter, aufstrebende Weingüter, Kork- und kleine Handwerksbetriebe, renommierte Bienenzüchter und Landgüter, auf denen Sie Pasta selbst machen können.

“Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse“, wusste schon Salvador Dalí. Sardinien lädt jedoch nicht nur große Künstler, sondern auch große Weinliebhaber und Genießer dazu ein, seine Geheimnisse zu entdecken. Entdecken Sie die Weingeheimnisse der Sonneninsel!

In Pula befinden sich die faszinierenden Ruinen der phönizisch-römischen Siedlung Nora, die in einzigartiger Panoramalage direkt am Meer liegen. Die Fahrt geht panoramareich weiter entlang der malerischen Küste, stets haben Sie wundervolle Aussichten auf das türkisgrüne Meer. Schließlich erreichen Sie die vorgelagerte Insel Sant Antioco, die bereits in der Antike besiedelt war. Hier lohnt sich ein Bummel durch das Städtchen, ein Päuschen am Hafen und der Besuch im Museum von Chiara Vigo: lüften das Geheimnis der Muschelseide und erfahren Sie, woraus die goldenen Fäden bestehen und wie sie zur edlen Garderobe verarbeitet wurden.

SchönAktiv

Natur bewusst erleben

„SCHÖN AKTIV“ spricht Menschen an, die ihren Urlaub aktiv gestalten wollen. Diese Reisen spenden Wohlbefinden, lassen Natur spüren und fühlen, schenken Lebendigkeit. Dynamische Kunden werden sich hier so richtig wohl fühlen.

Die Costa Smeralda ist nicht nur das Paradies der Stars und Reichen – z.B. des Aga Khan und anderer Milliardäre. Für Sie ist die Küste ein Strandwander-Paradies par excellence. Auf einfachen Wegen geht es heute direkt am Wasser entlang, während die goldfarbenen Strände, die leuchtenden Farben des Meeres und der betörende Duft verschiedener Macchiapflanzen ihre Faszination ausüben. Nach einem Bummel durch den berühmten Prominentenort Porto Cervo und der Besichtigung der sehenswerten Kirche Stella Maris, in der eine Original-Madonna von El Greco hängt, fahren zurück. Leichte Wanderung.

Im äußersten Norden der Insel befindet sich eine der schönsten und beeindruckendsten Steinlandschaften Sardiniens. Gigantische Granitblöcke übersähen die nördlichste Spitze Sardiniens, Sturm und Meer haben über Jahrtausende eine eindrucksvolle und bizarre Felswildnis geschaffen. Ihre Rundwanderung führt Sie vorbei am blendend weißen Leuchtturm, mitten durch die riesigen, weich abgerundeten Felsen und stets mit Blick über das azurblaue Meer bis zu den strahlendweißen Kreidefelsen von Bonifacio. Die Tour ist einmalig! Mittelschwere Wanderung.

Fahrt entlang der Nordküste nach Isola Rossa. Sie starten am Strand von Marinedda und wandern entlang der Küste, wo das leuchtende Rot der Felsen wird immer intensiver wird. Besonders herrlich ist die Tour im Frühjahr, wenn die Mittagsblumen zwischen den Felsen blühen. Dann führt Sie der Weg mit einem sensationellen Panoramablick direkt über die Felsen. Zurück geht es durch bizarre Felsformationen, in denen sich mit ein wenig Phantasie steinerne Tiere, verwunschene Hexen, Neptun und zahlreiche Orgelpfeiffen erkennen lassen. Zurück am Strand, können Sie die Beine ins Wasser strecken... Mittelschwere Wanderung.

Heute schlängeln Sie sich ins bergige Hinterland. Ihre Wanderung führt Sie auf eine imposante Hochebene mit Blick auf den heiligen Berg „Monte Santu“ und die verstreuten Steintürme im Tal der Nuraghen. Mit Steinmäuerchen eingezäunte Weideflächen weisen Ihnen den Weg ins Tal der wilden Apfelbäume und über einen Gebirgskamm erreichen Sie weitere Hochebenenen. Die Schluchten und Tafelberge erinnern stark an die Canyon-Landschaften in Arizona. Danach erwartet Sie eine sardische Jause in einer rustikalen Pinnetta oder in einem Agriturismo. Leichte bis mittelschwere Wanderung.

Fahrt an die Costa del Sud, wie die Sarden diesen traumhaft schönen Küstenstreifen schlicht nennen. Hier unternehmen Sie eine Wanderung an der Traumküste von Chia. Ein enger Pfad durch mediterrane Vegetation führt Sie über den herrlichen Sandstrand von einer kleinen Bucht zur nächsten bis hinauf zu einem Leuchtturm. Von dort haben Sie einen tollen Blick über die Südküste und das türkisblaue Wasser unter Ihnen. Auf dem Rückweg halten Sie in Pula, wo Sie die faszinierenden Ruinen der phönizisch-römischen Siedlung Nora bewundern. Leichte Wanderung.

SchönKombiniert

Andere Wege gehen

„SCHÖN KOMBINIERT“ verbindet Inseln mit Ländern, Schiff mit Bus oder kreiert ganz neue Reiseformen. So erscheinen Destinationen in einem neuen Licht. Für weltoffene Kunden ist dies abwechslungsreich in vielerlei Hinsicht.

Die Wilde und die Schöne. Erleben Sie die Höhepunkte der fantastischen Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien: die majestätische Wildheit Korsikas mit schneebedeckten Gipfeln, schmalen Tälern und unbändiger Natur auf der einen und Luxus, smaragdfarbene Inselperlen, einsame Strände und geheimnisvolle Nuraghen auf der anderen Seite.

Blumenriviera – Côte d’Azur – Barcelona – Sardinien – Golf von Neapel – Apulien Diese Reise verdient sich ihren Namen: von der Blumenriviera geht es über die Côte d’Azur nach Barcelona. Hier heißt es dann Leinen los für die Überfahrt zur Trauminsel Sardinien und von dort weiter in den Golf von Neapel und zum krönenden Abschluss erwartet Sie Apulien, bevor es über die Adriaküste wieder zurückgeht.

Lassen Sie sich von der Trauminsel Sardinien verführen, wandeln Sie auf den Spuren der Antike in Pompeji, erleben Sie den Sonnenuntergang über Capri, genießen Sie leckere Weine und Napoleons Schatzinsel Elba...

Barcelona und Alghero. Kleine verwinkelte Gassen, katalanische Balkone und Straßennamen, Tapas und Wein und vier blutrote Streifen auf gelbem Grund... Barcelona ist naheliegend, doch wußten Sie, dass beide Städte zum Königreich von Aragon gehörten? Daher könnte auch Alghero auf Sardinien gemeint sein! Entdecken Sie auf dieser einmaligen Reise die faszinierenden Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Urlaubsparadiese.

Côte d’Azur - Korsika – Sardinien – Golf von Neapel – Elba Begleiten Sie uns auf eine große Panoramarunde: bestaunen Sie die Sterne des Südens an der Côte d’Azur und auf Korsika, entspannen Sie auf Sardinien, entdecken Sie den Golf von Neapel und kosten Sie die köstlichen Weine von Frascati...

Newsletter

Newsletter Abonnieren

Folgen Sie uns

Aktuelles

Liebe Reisepartner,

wir sind in schönere Räumlichkeiten umgezogen. Ab sofort erreichen Sie uns in der Heidelberger Straße 129 ½ in Darmstadt. Alle Telefonnummern und Mailadressen sind unverändert.

Wir sind für Sie da
Aktuell erreichen Sie uns von
MO. - FR. von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Ihr Johannes Schön
und das Team von Schön Touristik

Ihre Nachricht an uns

Telefonischer Kontakt

Sie erreichen uns unter folgender Nummer +49 6151 391090 Mo. - Fr. von 9.00 - 13.00 Uhr

Virtuellen Besuch vereinbaren (Video-Konferenz).

Aktuelles
Katalog anfordern
Ihre Nachricht
Telefonkontakt