Skip to main content

Informationen

Andorra

Andorra – Fürstentum in den Pyrenäen

Andorra liegt eingebettet inmitten der Pyrenäen, zwischen Frankreich und Spanien. In der Form eines Dreiecks mit nach oben gerichteter Grundlinie wird es wie ein Y von drei Flüssen durchquert, die durch die drei Haupttäler (Valira d’Orient, Valira del Nord und Gran Valira) fließen. Die Landschaft ist sehr gebirgig. Sie zählt mindestens 65 Gipfel von über 2.000 Meter Höhe, wobei der höchste Gipfel, der Coma Pedrosa 2.942 Meter aufragt. Der tiefste Punkt liegt an der spanisch-andorranischen Grenze bei 840 Metern. Die Fläche beträgt 468 km2 und die Einwohnerzahl liegt bei rund 80.000 Personen, die sich auf sieben Gemeindebezirke verteilen: Canillo, Ordino, Encamp, La Massana, Andorra la Vella, Sant Julià de Lòria und Escaldes-Engordany. Andorra ist ein unabhängiger, demokratischer und sozialer Rechtsstaat. Die offizielle Bezeichnung ist Fürstentum Andorra und das Regierungssystem ein parlamentarisches Co-Fürtentum, wobei die Co-Fürsten der Bischoff von Urgell (Spanien) und der Präsident der Französischen Republik. Diese nehmen in gemeinsamer und ungeteilter Weise die Funktion des Staatsoberhauptes von Andorra wahr.

Wann ist die beste Reisezeit?

Das Fürstentum Andorra gelangt in den Genuss eines gebirgigen Mittelmeerklimas mit warmen Sommern und kalten Wintern, in denen reichlich Schnee fällt. Die Temperaturunterschiede zwischen den Regionen geringer Höhe und den höher liegenden Regionen können bis zu 5 Grad betragen. Die durchschnittliche Tiefsttemperatur beträgt -2°C und die durchschnittliche Höchsttemperatur etwa 24°C. Schönste Reisezeit ist von Ende April bis Oktober mit angenehmen Temperaturen zwischen 18°C und 25°C, ideale Skibedingungen herrschen im Allgemeinen von Dezember bis März.

0

Einwohner
0

m Höchster Berg
0

km² Fläche

Gut zu wissen

Allgemeines

Andorra spiegelt auch in der Hotelinfrastruktur die ganze Vielfalt des Landes. Sie finden die gesamte Bandbreite von der einfachen Unterkunft bis zum Luxushotel. Die Hotels sind meist sehr geschmackvoll eingerichtet und passen sich architektonisch der Landschaft an. Unsere Vertragshotels sind im 3-, 4- und 5-Sterne-Bereich angesiedelt.

Frühstück: In Andorra wird i. d. R. ein kontinentales Frühstück angeboten, meist als Buffet. Das Frühstück in Andorra ist mit der deutschen Frühstückskultur nicht vergleichbar. Das Abendessen wird in der Regel als Buffet im hoteleigenen Restaurant serviert. Getränke zu den Mahlzeiten sind, falls nicht anders vertraglich vereinbart, nicht inbegriffen.

Es besteht kein Sozialversicherungsabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland. Daher empfehlen wir dringend eine private Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Es gibt in Andorra eine ausreichende Anzahl Geldinstitute. Dort kann problemlos entweder am Schalter oder an einem Automaten mit einer Kredit- oder EC-Karte Geld abgehoben werden. Üblicherweise sind Banken wochentags von 09.00 bis 13.00 Uhr und von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, samstags von 09.00 bis 12.00 Uhr. Gängige Kreditkarten, zum Beispiel Visa, American Express, Euro MasterCard und Diners Club werden in fast allen Fachgeschäften, Supermärkten, Hotels und Restaurants akzeptiert.

Die Stromspannung in Andorra beträgt überwiegend 220 V. Für Schukostecker braucht man z.T. einen Adapter, den man im Heimatland, aber auch vor Ort erhält.

Das Fremdenverkehrsamt von Andorra stellt auf seinen Seiten verschiedene Broschüren, wie z.B. einen Reiseführer und Landkarten, zum Download bereit.

>>> Hier <<< kommen Sie auf die Seite.

Behördliches

Andorra gehört nicht zur Europäischen Union. Erwachsene benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis, Minderjährige in Begleitung ihrer Eltern benötigen entweder einen gültigen Reisepass oder Personalausweis oder müssen im Reisepass eines Elternteils aufgeführt sein. Reisedokumente müssen noch mindestens drei Monate über den geplanten Aufenthalt in Andorra hinaus gültig sein.

 

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise kein Visum. Staatsangehörige der Länder, welche für den Schengenraum ein Visum benötigen, benötigen für die Einreise nach Andorra und für die Ausreise aus Andorra in den Schengenraum ein Visum mit einer Gültigkeit für mehrere Ein- oder Ausreisen. Dieses Visum kann bei einem spanischen oder französischen Konsulat beantragt werden. Ein Aufenthalt über drei Monate erfordert eine Aufenthaltsgenehmigung.

Deutschland:
Zuständig ist Vertretung in Spanien:
Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
Leiter Dr. Wolf Daerr, Generalkonsul
Passeig de Gracia 111
08008 Barcelona
Telefon: (0034) 93 292 10 00
Fax: (0034) 93 292 10 02

Schweiz:
Konsulat Andorra la Vella
Consulat de Suisse
c/o Crowne Plaza Andorra
Carrer Prat de la Creu 88-89
Andorra la Vella / Andorre
Telefon: (00376) 871 385
Fax: (00376) 871 332

Österreich:
Zuständig ist die Vertretung in Spanien:
Honorargeneralkonsulat
c/o AHSt Barcelona,
calle Balmes, 200 – 2, Edificio Apolo X,
E-08006 Barcelona
Telefon: (0034) 93 292 23 78
Fax: (0034) 93 237 76 21

Polizei Tel.: 110
Berghilfe Tel.: 112
Ärztliche Notfälle Tel.: 116
Feuerwehr / Ambulanz Tel.: 118

Vorwahl für Anrufe von Andorra nach Deutschland: 0049

Vorwahl für Anrufe von Andorra nach Österreich: 0043

Vorwahl für Anrufe von Andorra in die Schweiz: 0041

Vorwahl für Anrufe nach Andorra: 00376

Das Telefonieren im Auto mit einem Handy ist verboten (außer mit Freisprechanlage)

  • Rechtsvorfahrt, außer auf Hauptstraßen
  • in den Bergen: Verkehr bergauf hat Vorfahrt vor dem Verkehr bergab
  • Bei den meisten Verkehrskreiseln haben Sie Vorfahrt, solange Sie sich im Kreisverkehr befinden. Der Verkehr zum Kreisverkehr hat Vorfahrt, wenn davor ein weißes, dreieckiges Verkehrsschild mit rotem Rand und drei schwarzen Pfeilen in einem Kreis steht.

Das Telefonieren im Auto mit einem Handy ist verboten (außer mit Freisprechanlage)

Geschwindigkeitsbegrenzungen:

In Andorra gibt es keine Autobahnen. Zugelassene Höchstgeschwindigkeit:

  • außerhalb bebauter Gemeinden: 90 km/h
  • innerhalb bebauter Gemeinden: 40 km/h

Kulturelles

Andorra ist ein Schneeland. Das Fürstentum besitzt das am höchsten gelegene und größte Areal zum Skilaufen in den gesamten Pyrenäen. Die sechs Skistationen verfügen über insgesamt 286 km an Pisten, 105 diverse Skilifte, insgesamt 580 Skilehrer und 1083 Schneekanonen, die während der ganzen Saison den Schnee garantieren. Pal, Arinsal, Pas de la Casa-Grau Roig, Ordino-Arcalis, Soldeu-El Tarter und La Rabassa sind mit der fortschrittlichsten Technologie wie auch dem besten Service ausgestattet: Kabinenbahnen, Sessellifte, diplomierte Skilehrer, Schneeschulen und -krippen für die Allerkleinsten und nicht zuletzt die Restaurants am Fuß der Pisten.

In Andorra vereinigt sich die ursprüngliche traditionelle Gastronomie mit der raffinierten Marktküche. Spezialitäten wie Forelle, Wildgerichte, Grillgerichte, Wurstspezialitäten und verschiedene Pilzgerichte werden geschmackvoll zubereitet. Diese gastronomische Mischung von gestern und heute genießt man am besten in einer der vielen landestypischen Bordas, ehemalige Bauernhöfe, die zu Restaurants umgebaut wurden. Darüber hinaus ist natürlich auch in Andorra ein breite Auswahl an internationalen Restaurants zu finden.

Katalanisch ist Amtssprache, aber man spricht auch Spanisch und Französisch

In Andorra ist es nicht üblich Trinkgeld zu geben, jedoch wird insbesondere an touristisch frequentierten Orten gerne angenommen.

Dank einer sehr niedrigen Steuerbelastung sind insbesondere Schmuck, Juwelen, Brillen, Parfums und Kosmetika, Sportartikel, Antiquitäten, Modellbau, spezielle Lebensmittel, Kleidung (Markenfabrikate), usw. sehr preisgünstig. Zahlreiche Geschäfte öffnen morgens, und die meisten bleiben den Nachmittag über geöffnet, Supermärkte schließen weder über Mittag noch sonn- und feiertags.

Steckbrief

Statusunabhängiges Fürstentum in den östlichen Pyrenäen zwischen Spanien und Frankreich
Einwohner80.000
HauptstadtAndorra la Vella
Geografie und Fläche468 km2
höchster BergComa Pedrosa, 2.942 m
WirtschaftTourismus
WährungEuro, jedoch kein EU-Mitglied
LandesspracheKatalanisch, Spanisch, Französisch

Entfernungstabelle (in km)

Newsletter

Newsletter Abonnieren

Folgen Sie uns

Aktuelles

Liebe Reisepartner,

wir sind in schönere Räumlichkeiten umgezogen. Ab sofort erreichen Sie uns in der Heidelberger Straße 129 ½ in Darmstadt. Alle Telefonnummern und Mailadressen sind unverändert.

Wir sind für Sie da
Aktuell erreichen Sie uns von
MO. - FR. von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Ihr Johannes Schön
und das Team von Schön Touristik

Ihre Nachricht an uns

Telefonischer Kontakt

Sie erreichen uns unter folgender Nummer +49 6151 391090 Mo. - Fr. von 9.00 - 13.00 Uhr

Virtuellen Besuch vereinbaren (Video-Konferenz).

Aktuelles
Katalog anfordern
Ihre Nachricht
Telefonkontakt