Gruppenreisen vom Spezialisten authentisch kreativ erlebenswert

Darmstadt, 15.04.2010

Die Gruppe in Cagliari

Schön Touristik-Inforeise nach Sardinien: Der Süden kann was!

von Dr. Silke Hahn

Darmstadt, 15. April 2010: Den Süden Sardiniens mit Schön Touristik zu entdecken – mit diesem Ziel machten sich 34 Gruppentouristiker und Reiseveranstalter am 16. März auf den Weg gen Cagliari. Der Incomer und Paketreiseveranstalter aus Darmstadt präsentierte ein gut gefülltes Programm, das nicht nur die Destination auf den Punkt brachte. Auch Synergiepotenziale mit spannenden Partnern bereicherten die Tour.

Vielen der Teilnehmer war der Norden Sardiniens als Gruppenreiseziel bereits bekannt – insofern galt es, den Süden aus seinem „Black Box“-Dasein zu befreien: „Auch diese Region Sardiniens ist optimal auf Gruppenreisegäste vorbereitet, verfügt über eine sehr gute Hotel-Infrastruktur und zahlreiche Bausteine, die jedes Gruppenprogramm zum Hingucker machen“, beschreibt Johannes Schön, Geschäftsführer von Schön Touristik.

 

1-1-2: Flexibilität ist Trumpf
Nach der Anreise von München nach Cagliari und einem Stopp im Vertragshotel erlebten die Inforeise-Teilnehmer am eigenen Leib, wie flexibel Schön Touristik auf Gruppenwünsche einzugehen vermag. Während die Kulturfreunde innerhalb der Gruppe die Ruinen der phönizisch-römischen Siedlung Nora erkundeten, wanderten die Aktiv-Fans entlang der Traumküste von Chia. „Dieses Splitting machen wir nach dem Prinzip 1 Bus – 1 Gruppe – 2 Programme auch für Reisegruppen möglich, bei denen sich die Interessen vor Ort nicht immer auf einen Nenner bringen lassen“, so Johannes Schön.
Am zweiten Tag lockten die Inselperlen Isola di San Pietro und Sant’ Antioco. Ganz an der Schön Touristik-Devise „authentisch – kreativ - erlebenswert“ war dieses Tagesprogramm ausgerichtet: - z.B. mit einem Focaccia-Imbiss, einem Spaziergang an der Zuckerhutküste und einem besonderen Highlight auf Schloss Sanluri. Hier wurde die Gruppe vom Fürsten der Region Medio Campidano und weiteren Repräsentanten der Region mit einer leckeren Mahlzeit inklusive Folklore als ganz besondere VIPs begrüßt. Am Folgetag ging’s weiter zum Nuraghenkomplex „Su Nuraxi“ und zum Weingut Argiolas in Serdiana, bevor die Königsküste Sommergefühle weckte. Die „Sonnenstadt“ Cagliari erfreute die Teilnehmer mit dem besonderen Flair des lebhaften Marktes San Benedetto - authentischer geht’s nicht!

 

Blick über den Branchen-Tellerrand
Bei allem Genuss machte während dieser Inforeise die Arbeit noch mal so viel Spaß: Zahlreiche Hotelpartner vom 3-Sterne- bis 4-Sterne-superior-Segment wurden besucht und auf ihre Tauglichkeit für die eigenen Gruppen geprüft. Workshop-Atmosphäre verbreitete sich am letzten Inforeisetag: Gemeinsam mit seinen Partnern Mondial Assistance International AG und Bräutigam brachte Johannes Schön zahlreiche Begleitimpulse des Gruppengeschäfts ins Gespräch - z.B. zu den Themen „Versicherung und Gruppentouristik“ und  „Druck und Service“. Nach getaner Arbeit folgte während eines typisch sardischen Abendessens mit Musik und Tanz in einem malerischen Landhaus ein weiteres Reise-Highlight.

 

Gute Noten für die Inforeise!

Das Fazit der Teilnehmer zeigt: Schön Touristik und Sardiniens Süden können was. „Mir hat der Sardinientrip sehr gut gefallen“, lobt Peter Schmidt von PSI aktiv in Siegburg das gesamte Programm, die Gästeführerinnen und auch die nette Gruppe.  Andrea Bulling von Omnibus Grötzinger GmbH aus Bartholomä ergänzt: „Es war hochinteressant, Sie haben uns die Schätze Sardiniens gezeigt. Ich bin fasziniert von der Insel!“

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:
Anmelden