Gruppenreisen vom Spezialisten authentisch kreativ erlebenswert

Lust auf Meer?

Die www.mittelmeersafari.de eine eindrucksvolle Reise rund ums Mittelmeer

Lust aus Sizilien?

Ihre Domain für Sizilien www.insel-sizilien.de einfach an Ihre Bedürfnisse angepasst.

Unser Reisetipp

Sterne des Südens
Schön Selection: 5 Tage

Sterne des Südens

Die Mischung macht’s: Bei dieser Reise vereinen sich das glitzernde, prominente Flair der Côte d’Azur mit einer erlebnisreichen Minikreuzfahrt und den Naturschönheiten der wildromantischen Trauminsel Korsika.

Italien

Kleine Einführung

Italien, das ist das klassische Reiseziel schlechthin. Die Schönheit und Vielfältigkeit seiner Landschaften, sein unermesslicher Reichtum an Kunstdenkmälern, der Charme der Städte und die Freundlichkeit seiner Bewohner – all das hat dazu geführt, dass Italien für Generationen von Reisenden zum anziehendsten Land Europas geworden ist. Trotz seiner Beliebtheit hat es sich etwas von seinem Stolz und seiner einfachen Ursprünglichkeit bewahrt. Italien hat 58.679.441 Einwohner und die Hauptstadt ist Rom. Neben der Amtssprache Italienisch gibt es noch die regionalen Amtssprachen Deutsch und Ladinisch in Südtirol, Französisch (Aostatal), und Slowenisch in der Provinz Triest.

Italien gliedert sich, von Sardinien und Sizilien einmal abgesehen, in drei Teile: Ober-, Mittel- und Unteritalien. Unsere Hauptdestinationen sind der Gardasee und die Toskana.

Der Gardasee befindet sich in Oberitalien und ist der größte und zugleich schönste der oberitalienischen Seen. Er ist 52 km lang und zweieinhalb bis 17 km breit. Im Norden fjordartig schmal in eine schroffe Berglandschaft eingezwängt, weitet er sich im Süden fast zu einem Binnenmeer aus. Die Bergketten treten zurück und machen Platz für eine einmalige Vegetation: Palmen, Zitronenbäume, Oleander, Zypressen und Olivenbäume gedeihen an den geschützten Hängen. Rund um den See befinden sich viele sehenswerte Ortschaften, wie z.B. Sirmione, Bardolino, Garda, Malcésine und Riva del Garda.

Die wohl schönste und berühmteste Kulturlandschaft Italiens, die Toskana, liegt in Mittelitalien und ist mit 22.990 km² die fünftgrößte unter den 20 Regionen Italiens. Sie bietet zwischen den Bergmassiven um den Monte Prato (2053 m) und den Küstenniederungen der Maremmen eine charakteristische Fülle an unterschiedlichen Teillandschaften. Neben Ebenen zeichnet sich die Toskana vor allem durch eine abwechselungsreiche Hügellandschaft aus. Die bedeutendsten Städte sowie beliebte Ausflugsziele in der Toskana sind Florenz, Pisa und Siena.

Italien mit dem Reisebus

Die schnellste Verbindung zum Gardasee führt über die Brenner-Autobahn A 22, deren Benutzung sowohl in Österreich als auch in Italien Mautgebühr kostet. In die Toskana gelangt man ebenfalls über die A 22 via Bozen, Verona und Modena. Die Autobahn A 1 führt dann weiter nach Florenz. Wer aus Südwestdeutschland oder der Schweiz kommt, nimmt die A1 ab Mailand Richtung Modena.

Verkehrsregeln:

Das Tempolimit für Omnibusse beträgt innerorts 50 km/h, außerorts 80 km/h, auf Schnellstraßen 80 km/h und auf Autobahnen 100 km/h. Tagsüber muss das Abblendlicht auf allen italienischen Straßen eingeschaltet sein. Das Tragen einer Warnweste ist für Fahrer von Privat- und Geschäftsfahrzeugen vorgeschrieben, wenn sie das Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten. Dies gilt insbesondere für Notfallsituationen wie Unfälle oder Pannen bzw. bei entsprechenden Witterungsbedingungen wie Dunkelheit, Nebel oder Regen.

Klima

Das Klima Italiens ist mit regionalen Unterschieden insgesamt mediterran, außer in den Alpen und im Apennin. Die zahlreichen Niederschläge in den kalten bis mäßig warmen Wintermonaten gehen in den Alpen als Schnee nieder. Im trockenen Sommer beeinflussen heiße Winde aus Nordafrika das Wetter in Mittel- und Süditalien und lassen das Thermometer die 35 °C-Marke oft weit überschreiten. Besonders schöne Reisemonate für den Gardasee und die Toskana sind daher die Frühjahrs- und der Herbstmonate.

Hotelstruktur und Verpflegung

Das Reiseland Italien verfügt über eine gut ausgebaute touristische Infrastruktur mit Hotels und Pensionen in allen Kategorien von einem bis fünf Sterne. Unsere Vertragshotels am Gardasee und in der Toskana sind im 4-Sterne-Bereich angesiedelt und bieten daher den entsprechenden Komfort sowie ein Frühstück vom Buffet. In Italien wird ansonsten i. d. R. ein kontinentales Frühstück angeboten, welches in vielen Hotels am Tisch serviert wird. Unsere Leistungen beinhalten daher i. d. R. ausschließlich ein erweitertes Frühstück. Das Frühstück in Italien ist mit der deutschen Frühstückskultur nicht vergleichbar. Das Abendessen wird in der Regel als Buffet oder 3-Gang-Menü im hoteleigenen Restaurant bzw. einem Restaurant in der Nähe des Hotels serviert. Getränke zu den Mahlzeiten sind, falls nicht anders vertraglich vereinbart, nicht inbegriffen.

Parkplatzgebühren für Busse (Stand 2009)

Verona (an der Via Dalla Bona + Porta Palio) vormittags 35€, nachmittags 25€

Florenz ca. 230 €

Siena ca. 100 €

Lucca ca. 40€

Pisa ca. 60 €

Reisetipps

Für Ihre Reise nach Italien, insbesondere an den Gardasee und in die Toskana geben wir Ihnen gerne Tipps für Ausflüge auch im Hinblick auf die neue EU-Lenkzeitenverordnung, bei der für den Busfahrer ein Freizeittag eingeplant werden muss. Am Gardasee bieten wir Ihnen z. B. eine Minikreuzfahrt auf dem See an, wobei es eine Anlegestelle direkt neben unserem Vertragshotel in Saló gibt. Die Bootsfahrt führt bis nach Sirmione, wo Sie einen Aufenthalt zur eigenen Erkundung haben und dann wieder zurück zum Golf von Saló. In der Toskana, in Forte dei Marmi, ist es möglich einen Tag zur freien Verfügung für die Gäste einzuplanen, da der Ort viele Annehmlichkeiten zur Gestaltung eines Freitzeittages bietet.

Italien von A-Z

Ärztliche Versorgung

Am Sichersten ist es, für den Krankheitsfall eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen Es ist jedoch auch möglich den Arzt und Medikamente vor Ort zahlen und die Rechnung zu Hause der Krankenkasse zur Erstattung vorzulegen. In jedem größeren Ort gibt es einen Notdienst für Touristen. Apotheken (farmacia) gibt es auch fast überall.

Banken und Geld

Am einfachsten bekommen Sie am Geldautomaten Geld. Kreditkarten werden an Tankstellen, in fast allen Hotels, den meisten Restaurants sowie in vielen Geschäften akzeptiert, Eurocheques hingegen werden selbst in Banken nicht mehr angenommen. Banken sind üblicherweise von 9 bis 13 oder 13.30 Uhr geöffnet, manche zusätzlich auch nachmittags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr.

Diplomatische Vertretungen

Deutschland:
Generalkonsulat
Via Solferino 40
20121 Mailand
Tel: (0039) 02 623 11 01
Fax: (0039) 02 655 42 13

Österrreich:
Generalkonsulat
Piazza del Liberty 8/4
20121 Mailand
Tel: (0039) 02 78 37 43
Fax: (0039) 02 78 36 25

Schweiz:
Generalkonsulat
Via Palestro 2
20121 Mailand
Tel: (0039) 02 77 79 161
Fax: (0039) 02 76 01 42 96

Einreise

Es gibt keine offizielle Grenzkontrolle mehr für EU-Bürger. Es ist dennoch ratsam, immer einen Ausweis mit sich zu führen. Für Schweizer gilt weiterhin, dass sie bei der Ein- bzw. Ausreise einen gültigen Reisepass benötigen. Kinder bis 16 Jahre, die keinen Kinderpass besitzen, müssen im Pass der Eltern eingetragen sein.

Elektrizität

Die Stromspannung in Italien beträgt überwiegend 220 V, manchmal 125 V. Für Schukostecker braucht man z.T. einen Adapter, den man im Heimatland, aber auch vor Ort erhält

Feiertage

Gesetzliche Feiertage sind: der 1. Januar (Neujahr), der 6. Januar (Dreikönigsfest), der Ostermontag, 25. April (Fest der Befreiung), 1. Mai (Tag der Arbeit), 15. August (Maria Himmelfahrt), der 1. November (Allerheiligen), der 8. Dezember (Maria Empfängnis) und 25. und 26. Dezember (Weihnachten).

Gastronomie

Italien ist bekannt für seine gute Küche. Auch in der Toskana finden sich überall lukullische Spezialitäten. Typisch sind die Gebäcke und würzigen Kuchen wie das Panforte aus Siena, das mit Honig und Mandeln zubereitet wird, oder die Biscotti di Prato, harte Biskuits mit Mandeln und Anisgeschmack, die, in Vino Santo getunkt zum Nachtisch verzehrt werden. In der Toskana wie auch am Gardasee gibt es natürlich erstklassiges Olivenöl, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Ebenso wird sehr guter Käse (z.B. Pecorino Toscano, typisch toskanischer Schafskäse) sowie Wein (z. B. roter Bardolino vom Gardasee) angeboten.

Notruf

Polizei Tel. 113

Notarzt Tel. 118

Feuerwehr Tel. 115

Pannendienst Tel. 116

Seerettung Tel. 167 09 00 90

Rauchen ( Anti-Raucher-Gesetz )

Seit dem 10.01.2005 zählen auch Restaurants, Bars und Cafés zu den Nichtraucherzonen, die bisher schon Museen, Ämter und Schulen umfassten. Zum Schutz der Nichtraucher sind die Lokale dazu verpflichtet, das Rauchen in geschlossenen Räumen zu verbieten oder aber separate Räume, ausgestattet mit Lüftung und automatisch schließenden Türen für Raucher einzurichten. Raucher, die gegen das Gesetz verstoßen, müssen mit Geldstrafen zwischen 27 € und 275 € rechnen, wobei sich die Summe bei Anwesenheit von Kindern oder Schwangeren verdoppelt.

Trinkgeld

Es ist üblich, Rechnungen etwa um 10 Prozent aufzurunden. Auch in Bars gibt man für das Bier oder den Espresso ein paar Cent Trinkgeld.

Quittungen

Für sämtliche Dienstleistungen muss man sich in Italien eine Quittung mit Ausweis der Mehrwertsteuer geben lassen. Diese sollte man aufbewahren, um sie bei Kontrollen der Steuerbehörde vorweisen zu können, da ansonsten eine Geldstrafe anfällt.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Web-Site anzumelden:
Anmelden